22.7.: Ideolotterie mit Daniel Kulla in Halle

Sonntag, 22.7.
16:00
Reilstraße 78

In der Ideolotterie sammeln wir Statements, denen ihr gern eine schlagfertige Erwiderung entgegengesetzt hättet. Doch bleibt das Unbehagen mit gewissen Aussagen oftmals verschwiegen, weil keine pointierte Antwort parat liegt. Zufällig ausgewählte Aussagen werden im Workshop diskutiert, die anderen gehen auf einem gerade entstehendes Web-Portal ein.

In einer kurzen Einleitungsphase wird der Ansatz des Projektes inhaltlich und methodisch vorgestellt. Anschließend haben die Teilnehmer_innen Gelegenheit Aussagen vorzuschlagen, die sie überfordern. Diese werden anonym in eine Lostrommel gegeben. Auf diese Weise bereiten sich alle anhand von eigenen Erfahrungen auf die Diskussion vor.

Sind alle Aussagen eingegangen, dann beginnt die Diskussionsphase. Die Moderation zieht je eine Aussage aus der Lostrommel, prüft auf Inhalte, die Anwesende eventuell verletzen könnten, und verliest sie. Diskussionserfahrene Referent_innen formulieren darauf spontan Erwiderungen, welche mit den Teilnehmer_innen diskutiert werden. Dabei kommentieren sie auch, wie sie sich den Aussagen kritisch nähern und welche Überlegungen sie dabei begleiten. Außerdem stellen die Referent_innen dar, weshalb gerade diese Aussagen populär sind und als Ideologie funktionieren können.

Weitere Infos zum Projekt „Echt jetzt?“ gibt es auf der Infoseite.


0 Antworten auf „22.7.: Ideolotterie mit Daniel Kulla in Halle“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − zwei =