Archiv für August 2011

because no means no


Weil wir keinen Bock haben auf Bemerkungen über
„Auftreten, dass sexuelle Übergriffe begünstigt“
oder ähnliche Relativierungsversuche: